Was ist Marche Mondiale des Femmes

Marche Mondiale des Femmes International

Die Idee für eine weltweite Vernetzung feministischer Gruppen entstand 1995 auf der Weltfrauenkonferenz in Peking. Verbindende Themen waren Gewalt und Armut, als deren Ursachen die weltweite Herrschaft von Patriarchat und Kapitalismus benannt wurden.

Fünf Jahre später, beteiligten sich schon mehr als 6000 Gruppierungen aus 163 Ländern an der Marche Mondiale des Femmes und einigten sich auf eine gemeinsame Plattform. Themenschwerpunkte sind: „Gewalt an Frauen“, „Frauenarbeit“, „Frieden und Entmilitarisierung“ und „Öffentliche Güter“.

Aus ihren unterschiedlichen Lebenssituationen heraus entwickeln Gruppen eigenständige Aktionen. Teil unserer Identität ist dabei auch die internationale Solidarität und die Tatsache, dass wir wachsam sind demgegenüber, was mit Frauen in anderen Teilen der Welt geschieht.
Seit dem Jahr 2000 findet alle 5 Jahre ein weltweites Aktionsjahr statt.

www.marchemondiale.org

Marche Mondiale des Femmes in Deutschland

Schon 2005 beteiligten sich Frauengruppen in Deutschland mit Aktionen an der Marche Mondiale des Femmes. Im  Rahmen der Dritten Internationalen Aktion der Marche Mondiale des Femmes im Jahr 2010 schlossen sich Frauen im Hunsrück zu einer Gruppe zusammen, die die Koordination der Marche Mondiale des Femmes in Deutschland begannen. Als erste gemeinsame Aktion zur Unterstützung der Frauen in der Demokratischen Republik Kongo fand am 16. Oktober 2010 ein Aktionstag in Köln statt.

Neben der internationalen Vernetzung wünschen wir uns eine lebendige und kraftvolle Vernetzung von Frauen_Lesbengruppen in Deutschland.